Waldorf Villach

Über Waldorf Villach

Der Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik in Villach ist ein noch relativ junges Gründungsprojekt, das ein sensationelles  Wachstum innerhalb kurzer Zeit hinter sich hat. Möglich wurde das durch ein außerordentliches ehrenamtliches Engagement seitens des Vorstands, der Eltern, der PädagogInnen sowie Freunden und Freundinnen der Waldorfpädagogik – getragen von Begeisterung, Fantasie und Dankbarkeit, aber auch von Durchhaltevermögen und Energie. Nach der intensiven Gründungsphase bleibt es dynamisch. Viele Schritte werden weiterhin erstmals gegangen. Das solidarisch gestaltende Miteinander von PädagogInnen, Vorstand und Eltern ist notwendig, weil die finanziellen und damit auch personellen Möglichkeiten begrenzt sind. Wir sind ein privater Verein, der sich trotz Förderungen zu einem großen Teil über die Elternbeiträge finanziert. Der Impuls „Waldorf Villach“ entwickelte sich in kürzester Zeit von einer ersten Eltern-Kind-Spielgruppe hin zu einem kleinen Waldorf-Zentrum am Villacher Mühlenweg mit genügend Raum für Kindergarten und Schule.

Gegründet wurde der Verein im Dezember 2011 und umfasst heute an zwei Standorten zwei Kleinkindgruppen, drei Kindergartengruppen und vier Schulklassen.

12/2011 – Vereinsgründung
01/2012 – erste Eltern-Kind-Spielgruppe
09/2012 – erste Kindergartengruppe
09/2013 – Eröffnung Standort Mühlenweg
01/2014 – erste Kleinkind Gruppe
09/2014 – Gründung der Schule
10/2016 – Eröffnung Standort Landskron

Unsere Standorte

Waldorfschule
Mühlenweg

Kindergarten
Mühlenweg

Kindergarten
Landskron

Raumvermietung

Unsere Veranstaltungsräume (Bewegungsräume) können gerne für entsprechende Zwecke gemietet werden. Für die Nutzung der Räume fällt eine Nutzungsgebühr von EUR 40,- pro Bedarfsfall an. Für einen Besichtigungstermin und weitere Informationen bitte das Büro kontaktieren.

Der Vorstand

 
Der Vorstand von Waldorf Villach besteht aus 5 Mitgliedern und setzt sich aus Eltern und Pädagogen zusammen.
Alle sind seit mindestens zwei Jahren Vereinsmitglied, verrichten ihre Tätigkeit vollkommen unentgeltlich und immer im Sinne der Waldorfpädagogik.
Gewählt werden die Vorstandsmitglieder in der Generalversammlung, die einmal im Jahr im Herbst stattfindet.
Veränderungen in der Zusammensetzung des Vorstandes erfolgen auf Vorschlag des Vorstandes durch Zustimmung der Generalversammlung.

Dipl.-Vw. Torsten Offtermatt

Obmann

Torsten Offtermatt ist Familienvater von 4 Kindern, die selbst alle in unserem Verein den Kindergarten und die Schule besuchen. Torsten war viele Jahr für verschiedenste Firmen in leitenden Funktionen im Ausland tätig und nimmt sich aktuell gerne der operativen Unterstützung des Vereins an. 

Rudi Moschik

Kassier

Rudi kümmert sich mit Herz und Seele um das Wohl aller Häuser und bereichert mit seinem Wissen um Zahlen den Vorstand.

Sigrid Tomasini

Obmann Stellvertreterin, Pädagogik Schule

Sigrid ist Lehrerin an der Waldorfschule Villach und unterstützt mit ihrem pädagogischen Wissen den Vorstand.

ildiko Wagner

Pädagogik Kindergarten

Ildiko ist Kindergartenpädagogin im Kindergarten Mühlenweg und unterstützt mit ihrem pädagogischen Wissen den Vorstand.

Nana Neumann

Nana hat mit 30.6.2019 ihr Amt niedergelegt. Die Neuwahl erfolgt bei der nächsten Generalversammlung im Herbst 2019.

"Warum ich mich ehrenamtlich für den Verein einsetze ist, weil ich unseren Kindern eine Möglichkeit bieten möchte erfahren zu können, wie man anderen Menschen mit Respekt und Wertschätzung gegenüber treten kann, um eine für jedes Individuum stabile soziale Komponente erfahren zu dürfen."
Torsten Offtermatt
Papa von 4 Kindern

Waldorf Eltern

Begegnung – Beziehung – Gemeinschaft

Der Elternrat dient als Bindeglied zwischen Eltern,  PädagogInnen und Vorstand. Er setzt sich aus ElternvertreterInnen zusammen, welche jährlich im Herbst in den Kleinkind- und Kindergartengruppen sowie der Schule gewählt werden. Zusätzlich sind auch alle jene Eltern im Elternrat, die den Verein auf eigene Art und Weise unterstützen möchten.

Organisation, Koordination, Unterstützung bei der pädagogischen Arbeit, Einnahme einer vermittelnden Rolle – Eltern im Elternrat sind Menschen die multifunktional da sind, bei allem was das Leben im Verein so bringt.

Begegnung und Beziehung – dies sind nicht nur Grundgedanken in der Waldorfphilosophie, sondern Werte, die gerade in der heutigen, schnelllebigen Zeit wieder mehr und mehr Bedeutung und Beachtung finden. Diese Werte werden hier anhand von Zusammenarbeit und Begegnungen mit den Eltern in regelmäßig stattfindenden Elternabenden, Vorträgen, Einzelgesprächen und Festen gelebt.

Erst durch die aktive Mitgestaltung in Arbeitskreisen, bei den Sauberfeen und bei den Festen erfüllen die Eltern einerseits eine Vorbildfunktion die Kindern zeigt, dass Dinge gemeinsam entstehen und gemeinsam gelebt werden, gleichzeitig erhalten sie so auch einen tiefen Einblick in die Lebenswelt ihrer Kinder.

Alle Eltern des Vereins sind Sauberfeen. Wir alle helfen die Räumlichkeiten, in denen unsere Kinder tagtäglich ihre Zeit verbringen sauber zu halten. Der Kontakt mit der Umwelt, in der unsere Kinder ihren Kindergarten- und Schultag verbringen und das Eintauchen in diese Welt, sind immer wieder bereichernd und verbindend.

In einem vom Elternrat erarbeiteten Rad kommen diese einmal wöchentlich zum Einsatz. In der Praxis bedeutet das für den Kindergarten für jede Familie ca. 2-3 x 2 Stunden im Jahr. In Rücksprache mit den Pädagogen geht es um die Bodenpflege in den Schlafräumen, Abstauben oder bei Bedarf das Putzen von Fenstern.

Den Kindern bereitet es ebenfalls große Freude, am Saubermachen teilzuhaben und zu sehen, wie die Eltern in ihren Räumen mitwirken.

Sollte auf Grund der privaten Situation eine Mitarbeit an der Raumpflege nicht möglich sein, besteht die Möglichkeit, dies mit einem Wertschätzungsbeitrag zum Schuljahresanfang auszugleichen.

Zu Beginn des Kindergarten- und Schuljahres entscheiden sich alle Elternteile, ganz den eigenen Talenten entsprechend, für einen der Kreise.

Während dem ersten Elternabend, bzw. in den ersten Kindergarten- und Schulwochen werden von den PädagogInnen die Entscheidungen in Listen eingetragen, und ein/e jeweilige/r OrganisatorInn der Arbeitskreise meldet sich dann für ein erstes Treffen.

Wir danken...

unseren Partnern und Sponsoren, sowie allen privaten Spenderinnen und Spendern.

Unsere Freunde und Förderer Waldorfkindergärten Klagenfurt, Waldorfschule Klagenfurt, Österreichischer Waldorfbund, Die Märchenbühne Klagenfurt, Waldorf-Ideen-Pool, Zentrum für Kultur und Pädagogik, Freunde der Erziehungskunst, Gemeinschaftswerk, Fliesen Natursteine Steiner GmbH, Leopold GesmbH.